Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Das Jahr 2017 – auch „im Zeichen des Bowling-Balles“

Höhepunkt 2017: Die Bowling-Konkurrenzen bei den „World Games“

Die Bowlingbälle rollen in M-V auch bereits wieder seit dem Neujahrs-Start 2017. In den Landesoberligen M-V 2016/17 stehen Sieger und Platzierte bereits fest. So gewann in der Frauen-Landesoberliga der erste BC Rostock vor den Bowlingfreunden Schwerin, dem BC Schwerin, dem ESV Turbine Rostock, den BC Pinschonern Rostock und dem ersten Stralsunder BC.

Gold in der Herren-Landesoberliga M-V 2016/17 holte der BC Schwerin vor dem ersten BC Rostock, dem ersten Stralsunder BC, dem HCC BC Rostock, dem Hanse BV Wismar und dem Schweriner BV.

Die Teams vom ersten BC Rostock (Frauen) und vom BC Schwerin (Herren) bestreiten nun Ende März ihre Aufstiegsspiele zur zweiten Bundesliga Nord.

Nun folgen die Elite-Landesmeisterschaften M-V

Auch die Landesmeisterschaften M-V im Elite-Bereich stehen in den kommenden Wochen auf der Bowling-Tagesordnung.

Die Finalrunde der Mixed-Titelkämpfe M-V ist am 12.März in Schwerin. 84 Bowlerinnen bzw. Bowler, also 42 Duos, stellten und stellen sich den diesjährigen Mixed-Wettkämpfen.

Zu den Landesmeisterschaften im Frauen-Einzel treten 16 Bowlerinnen an. Der erste BC Rostock (5 Teilnehmerinnen) ist dabei quantitativ am stärksten vertreten, vor dem BC Schwerin (drei Teilnehmerinnen), den BC Pinschonern Rostock, dem ESV Turbine Rostock bzw. dem Schweriner BV (mit je zwei) und dem Hanse BV Wismar bzw. ABC Rostock Strikers (je eine Teilnehmerin).

Bei den Titelkämpfen M-V im Herren-Einzel hoffen 44 Bowler auf einen bestmöglichen Erfolg. Folgende Bowling-Vereine entsenden zu diesen Meisterschaften der Herren Starter: der BC Schwerin (11), der erste Stralsunder BC (9), der erste BC Rostock (5), der erste BC Waren/Müritz, der HCC BC Rostock bzw. der Schweriner BV (je vier), die ABC Rostock Strikers bzw. die Bowlingfreunde Schwerin (je zwei) und die BC Pinschoner Rostock, der Hanse BV Wismar bzw. der RBV Hanseatic (je einen).

Die Finalrunden im Damen-Einzel und im Herren-Einzel werden am 7.Mai in Schwerin ausgetragen.

Ebenfalls „doppelte“ Landesmeisterschaften 2017

Zuvor, am 29.April in Schwerin, gibt es die Landesmeisterschaften M-V im Damen-Doppel und im Herren-Doppel.

Für die Konkurrenzen im Damen-Doppel meldeten 15 Duos aus Rostocker, Schweriner, Stralsunder und Wismarer Bowling-Vereinen. Und bei den Herren-Doppeln sind 40 Duos aus Rostocker, Warener, Stralsunder, Schweriner und Wismarer Bowling-Vereinen am Start.

Wie war das noch 2016?!

Bei den letzten Landesmeisterschaften M-V im Bowling, im Jahr 2016,  gingen die Erfolge an Rostock und Schwerin. Bei den Frauen triumphierte Stefanie Rose vom 1.BC Rostock. Martin Haecker (BC Schwerin) setzte sich hingegen bei den Herren durch. In den Doppel-Entscheidungen gewannen Isabelle Arnold bzw. Stefanie Rose (1.BC Rostock) und Martin Haecker bzw. Andre Riess (BC Schwerin). Der Mixed-Wettkampf war hingegen eine Angelegenheit für Stefanie Rose bzw. Thomas Piesold (1.BC Rostock).

Ein Bowling-Jahreshöhepunkt: Die zehnten „World Games“…

Ein internationaler Höhepunkt im Bowling-Sport sind die Wettbewerbe bei den zehnten „World Games“, den Weltspielen in den nichtolympischen Sportarten, vom 20.Juli 2017 bis 30.Juli 2017 in Wroclaw.

Bowling steht seit den ersten „World Games“ 1981 auf dem dortigen Programm. Im Herren-Einzel (Ten-Pin-Bowling) siegte damals Arne Svein Strom (Norwegen) vor Ernst Berndt (Österreich) und Chris Batson (Australien). In der damaligen Entscheidung im Frauen-Einzel (Ten-Pin-Bowling) jubelte Liliane Gregori (Frankreich) vor Porntip Singha (Thailand) und Mary Lou Vining (USA).

Erfolge 2013 für Finnland, die Ukraine und die USA

Bei den vorerst letzten „World Games“ 2013 in Cali kamen Osku Palermaa (Finnland, Herren-Einzel), Daria Kovalova (Ukraine, Damen-Einzel) und Kelly Kulick/Mike Fagan (USA, Doppel-Mixed) jeweils zu Gold.

Aus deutscher Sicht gab es bis dato fünf Erfolge im Bowling bei den „World Games“, so durch Gisela Lins (Ten-Pin-Bowling, All Events) 1985, durch Patricia Schwarz (Ten-Pin-Bowling, Damen-Einzel) 1997, durch Tobias Gäbler (Ten-Pin-Bowling, Herren-Einzel) 2001, durch Elgin Justen (Nine-Pin-Bowling, Damen-Einzel) 2005 und Elgin Justen/Holger Mayer (Nine-Pin-Bowling, Doppel-Mixed) 2005.

Weitere Informationen zu regionalen, nationalen und internationalen Bowling-Wettkämpfen unter www.bowling.mv.de, www.dbu-bowling.com und www.worldbowling.org .

Marko Michels

 

 


Ähnliche Beiträge