Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Das hässliche Entlein im Müritzeum

Puppenspiel frei nach dem Märchen von Hans Christian Andersen am 06. Februar um 15.00 Uhr

Eine Entenmutter brütet auf einem ungewöhnlich großen Ei. Heraus kommt ein graues, unförmiges Küken, das von den kuscheligen Entenjungen als hässlich verlacht und so überhaupt nicht akzeptiert wird. Es muss allein durch die große Welt ziehen und dabei ums Überleben kämpfen. Dabei entdeckt es sich unter anderen Schwänen, kann sich annehmen und die Achtung von anderen gewinnen. Steckt nicht in jedem von uns ein stolzer schöner Schwan?

Für Kinder ab vier Jahren wird mit viel Humor die Geschichte des Entleins, das zum Schwan wird, erzählt; weiß wie Schnee steht die Spielerin Beate Biermann in der Mitte eines runden Tisches, der sich in die verschiedenen Jahreszeiten verwandelt und dabei immer farbiger wird. Poesievoll und zart, traurig und wahr, humorvoll und packend wie das Leben des Märchendichters Andersen, der hier eine zünftige Ehrung zum 200. Geburtstag bekam.


Ähnliche Beiträge