Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Busbrände in Parchim – Polizei sucht weiterhin nach Zeugen

Ermittlungsgruppe geht von alleinhandelndem Täter aus

Im Zusammenhang mit den Busbränden in Parchim vor knapp zwei Wochen ermittelt die Kriminalpolizei weiterhin mit Hochdruck an der Aufklärung dieser Tat. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass das Feuer durch einen alleinhandelnden Täter gelegt wurde, der zur Begehung der Tat zuvor einen Zaun des betroffenen Busunternehmens überwunden hatte. Die Vernehmungen zahlreicher Zeugen durch die eigens eingerichtete Ermittlungsgruppe brachten bislang noch keine neuen Anhaltspunkte.

Zur schnellen Aufklärung dieser Tat bittet die Polizei deshalb die Bevölkerung um Mithilfe. Insbesondere werden Zeugen gesucht, die am Morgen des 6. Januar zwischen 3 Uhr und 3:30 Uhr im Bereich der Lübzer Chaussee verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Plau (Tel. 038735/ 8370) oder jede andere Poleidienststelle entgegen.


Ähnliche Beiträge