Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Bundesweit höchste Beteiligung an Buchaktion der Stiftung Lesen

Lesen ist eine Grundvoraussetzung für den Erfolg in der Schule


Schülerinnen und Schüler der vierten und fünften Klassen in Mecklenburg-Vorpommern gehören zu den lesebegeisterten Mädchen und Jungen in Deutschland. Bei der Beteiligung an der Buch-Gutschein-Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ der Stiftung Lesen zum Welttag des Buches belegt der Nordosten im Jahr 2015 bundesweit den ersten Platz.

Das geht aus einer Auswertung der Stiftung Lesen hervor. Nahezu 80 Prozent der Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 und 5 in Mecklenburg-Vorpommern haben sich an der Aktion beteiligt. Das sind 18.800 Mädchen und Jungen. Deutschlandweit waren es 850.000 Schülerinnen und Schüler.

„Ich freue mich darüber, dass die Mädchen und Jungen im Land so viel Freude an Büchern haben“, sagte Bildungsminister Mathias Brodkorb. „Wer in jungen Jahren Spaß an Geschichten hat, wird immer wieder zu Büchern greifen. Lesen ist eine Grundvoraussetzung für den Erfolg in der Schule und für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben. Ich danke allen Lehrerinnen und Lehrern, die seit vielen Jahren ihre Schülerinnen und Schüler ermuntern, an der Aktion teilzunehmen“, so Brodkorb.

Bei der Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ führt Mecklenburg-Vorpommern zum ersten Mal die Rangliste an (79,34 Prozent), nachdem es im vergangenen Jahr noch auf Platz 3 zu finden war. Im Jahr 2015 liegt Brandenburg auf Platz 2 (68,99 Prozent), Sachsen auf Platz 3 (66,35 Prozent). Mecklenburg-Vorpommern lässt auch die anderen norddeutschen Länder weit hinter sich. Im Jahr 2015 belegt Bremen Rang 9 (48,56 Prozent), Niedersachsen Rang 12 (45,44 Prozent), Schleswig-Holstein Rang 14 (35,40 Prozent) und Hamburg Rang 15 (30,56 Prozent).

Die Aktion der Stiftung Lesen hat in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum gefeiert. In jedem Jahr erscheint ein neues Buch aus der Reihe „Ich schenk dir eine Geschichte“, das für Lese-Abwechslung sorgen soll. Die Schülerinnen und Schüler erhalten von ihren Lehrerinnen und Lehrern einen Gutschein, mit dem sie sich ein Buchexemplar in einer Buchhandlung abholen können. Ziel der Aktion ist es, Kinder mit Geschichten, die ihre Interessen widerspiegeln, für das Lesen zu begeistern und so ihre Lesekompetenz zu stärken.

Pressemitteilung / Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Anmerkung: Diese „Goldmedaille“ freut besonders, weil es auch eine Anerkennung und Bestätigung dafür ist, dass in M-BV nicht nur die Bizeps- sondern auch die „Hirn-Muskulatur“ erfolgreich trainiert wird. Aber: Nach der Schule, der Lehre und dem Studium muss auch im Nordosten eine nachhaltige (erfolgreiche), flächendeckende wirtschaftliche Infrastruktur entstehen, sonst wandern die „Leseratten“ der verschiedenen Wissensbereiche schnell woanders hin… M.M.


Ähnliche Beiträge