Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Bundesstützpunkt Kanurennsport erhält neue Trainingsgeräte

Sportminister Caffier: Attraktivität des Standortes Neubrandenburg für den Spitzen- und Nachwuchssport weiter erhöht

Der Bundesstützpunkt Kanurennsport des SC Neubrandenburg erhält für den dortigen Kraftraum neue Trainingsgeräte. Anlässlich der feierlichen Übergabe des neuen Fitnessraumes hob Sportminister Caffier die Bedeutung der sportlichen Erfolge des SC Neubrandenburg für unser Bundesland hervor.

„Mit dem Olympiasieg im Kajak-Zweier und dem Weltmeistertitel im Kajak-Vierer sind die Kanuten des SC Neubrandenburg ein weit leuchtendes Aushängeschild für die Vier-Tore-Stadt und unser ganzes Land“, so Sportminister Caffier. Auch wenn die Zuständigkeit für den Spitzensport beim Bund liegt, ist es ein erklärtes Ziel der Landesregierung, dem Hochleistungssport in unserem Land ebenfalls bestmögliche Unterstützung zu gewähren.

„Schließlich wird Mecklenburg-Vorpommern international durch die Erfolge unserer Spitzensportler präsentiert und somit weltweit wahrgenommen. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, sind Investitionen in Sportstätten unumgänglich“, so der Minister.

Der Landessportbund hat die Beschaffung der Krafttrainingsgeräte  aus dem jährlichen Sonderzuschuss des Landtages in Höhe von 250.000 Euro mit einer Zuwendung über 15.000 Euro gefördert. Nach den Olympischen Spielen in London im kommenden Jahr soll der ganze Bundesstützpunkt Kanurennsport neu saniert werden. Das Innenministerium wird diese Baumaßnahme aus Mitteln der Sportförderung unterstützen.

Quelle: Ministerium für Inneres und Sport MV


Ähnliche Beiträge