Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Brennender Sattelanhänger auf Autobahn 20

Zum Brand eines Sattelanhängers kam es in der Nacht zu Montag auf der Autobahn 20 bei Lüdersdorf (LK NWM) in Richtung Lübeck.

Gegen 00:30 Uhr war der Sattelanhänger eines Schaustellers, der als Wohneinheit ausgebaut war, aus bisher unbekannter Ursache in Brand geraten. Da sich auf dem brennenden Anhänger auch mehrere Gasflaschen befanden wurde die Autobahn 20 in beide Richtungen voll gesperrt. Die 43-jährige Halterin des Fahrzeugs erlitt durch den Vorfall einen Schock und musste ins Klinikum nach Lübeck gebracht werden. Die Feuerwehr hatte den Brand gegen 02:00 Uhr gelöscht. Kurz nach zwei konnte deshalb die Sperrung der Richtungsfahrbahn Rostock aufgehoben werden. Die Richtungsfahrbahn Lübeck  musste für die Bergung des Anhängers mit kurzzeitigem Vorbeileiten auf dem linken Fahrstreifen bis ca. 06:00 Uhr voll gesperrt bleiben. Der Stau aufgrund der Vollsperrung löste sich gegen 09:00 Uhr vollständig auf. Durch den Brand wurden mehrere Quadratmeter Fahrbahnbelag im Bereich der Standspur und der rechten Fahrspur beschädigt. Nach Angaben der Halterin entstand ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro. Die Ursache für den Brand des Anhängers, der vollkommen ausbrannte, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache.

Niels Borgmann


Ähnliche Beiträge