Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Brandanschlag in Rostock

Vermummte Männer zündeten Massagestudio an

Am Dienstagabend haben zwei Unbekannte ein Massagestudio in der Rostocker Innenstadt in Brand gesteckt. Wie die Polizeidirektion Rostock mitteilte, schlugen die beiden männlichen mit Kapuzenshirt bekleideten Personen die Fensterscheibe des Massagestudios ein und gossen eine brennbare Flüssigkeit in den inneren Bereich des Fensters, den sie dann anzündeten.

Laut einem Zeugen, der die Tat bei der Polizei anzeigte, konnten die Täter in Richtung Lange Straße flüchten. Zu diesem Zeitpunkt führten sie noch einen Kanister bei sich. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizei konnten bisher weder die Täter ermittelt noch der Kanister aufgefunden werden. Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung wurden aufgenommen.

Zur Tatzeit war das Massagestudio nicht geöffnet. Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr konnte den Brand ablöschen, ehe er sich im Innenraum ausbreiten konnte.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Beide Personen waren ca. 170 – 175 cm groß, schlank. Einer der beiden trug ein rotes Kapuzenshirt und eine schwarze Hose und führte einen kanisterähnlichen Gegenstand mit sich.


Ähnliche Beiträge