Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Brand in Plau am See- Kriminalpolizei ermittelt

Am Montagabend, nach 17:00 Uhr kam es in Plau zu einem Brand. Ersten Erkenntnissen nach brach das Feuer in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses aus.

Das Haus wird durch 9 Mieter bewohnt. Zur Brandausbruchszeit befand sich der Mieter nicht in der Wohnung. Hausbewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen und wurden nicht verletzt. Freiwillige Feuerwehren aus Plau, Ganzlin und Karow kamen zum Einsatz. Nach ersten Erkenntnissen wurde der Elektroherd als Brandherd lokalisiert. Der Schaden wird ggw. auf ca. 70.000 € geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

Uwe Simon


Ähnliche Beiträge