Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Brand eines Einfamilienhauses in Breesen

Hausbesitzer erlitt Brandverletzung

Am Freitagabend kam es in Breesen (LK NWM) aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand eines Einfamilienhauses mit kombinierter Wollwerkstatt. Dabei fing die gesamte Dachkonstruktion in voller Ausdehnung Feuer. Vor Ort wurden die Löscharbeiten durch die Freiwilligen Feuerwehren Roggendorf, Gadebusch, Kneese und Klein Salitz durchgeführt. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, war der Brand gegen 23:30 Uhr unter Kontrolle.

Der 45-jährige Bewohner erlitt bei der Bergung persönlicher Gegenstände am rechten Unterarm Schnittverletzungen und am linken Arm eine Brandverletzung. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus nach Ratzeburg gebracht. Die 47-jährige Bewohnerin wurde nicht verletzt und kam bei Verwandten unter.

Der Schaden an dem derzeit unbewohnbaren Gebäude wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.


Ähnliche Beiträge