Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Brand auf dem Kiez in Hagenow

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es in den Nachmittagsstunden des 15. November in Hagenow (LK Ludwigslust) in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses zu einem Brand.

Als ein Mieter, der die Wohnung darüber bewohnt, plötzlich Brandgeruch und starken Rauch bemerkte, verständigte er die Polizei. Personen befanden sich nicht in der Wohnung. Auch waren andere Mieter nicht in Gefahr und mussten nicht evakuiert werden. Die Feuerwehr hatte die Arbeiten nach ungefähr einer Stunde beendet. Der Brand beschränkte sich auf das Schlafzimmer. Andere Räume und der darunter liegende Keller wurden jedoch durch Rauchentwicklung bzw. Löscharbeiten in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Sachschaden von 40.000 Euro.

Der Mieter, welcher den Brand meldete, hat nach eigener Aussage unmittelbar nach Brandausbruch gegen 14:15 Uhr beobachtete, wie ein Pärchen mit Kind das Mehrfamilienhaus in der Straße der Jugend 15 verlassen hat. Die Polizei sucht nun das Pärchen als Zeugen und bittet darum, dass sich dieses bei der Polizei meldet. Die Polizei sucht auch weitere Zeugen, die dieses Pärchen beim Verlassen des Hauses gesehen haben. Die junge Frau soll lange schwarze Haare haben und war mit einer dunklen Jacke und hochhackigen Schuhen bekleidet. Sie soll ein Kleinkind auf dem Arm getragen haben. Der Mann soll mittelblond sein und mit einer Jeanshose mit Oberschenkeltaschen bekleidet gewesen sein. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0385-2070 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Die Polizei ermittelt zunächst wegen fahrlässiger Brandstiftung. Nach ersten Erkenntnissen ist eine technische Ursache auszuschließen.


Ähnliche Beiträge