Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

BPO – Business Process Outsourcing Markt für Dienstleister in MV

Trends und Entwicklungen im Bereich der Unternehmensorganisation sind die Themen beim „2. Business Process  Outsourcing Summit“ (BPO Summit) in Heiligendamm.
„Unternehmen konzentrieren sich zunehmend auf ihre Kernkompetenzen und geben andere Bereiche wie Lohnbuchhaltung oder Verwaltungsprozesse an spezialisierte Dienstleister ab“, sagte Wirtschaftsminister Jürgen Seidel am Donnerstag zur Eröffnung der zweitägigen Veranstaltung. „In Deutschland ist das Marktpotential hierfür noch lange nicht erschlossen, Experten rechnen mit jährlichen Zuwachsraten bis zu 16 Prozent.“

„Mecklenburg-Vorpommern verfügt bereits über eine leistungsstarke Infrastruktur bei Service Centern. Servicedienstleister können im BPO-Bereich besonders hochwertige und qualifizierte Arbeitsplätze schaffen. Diese Entwicklung wollen wir ausbauen,“ sagte Seidel. „Einkauf, Logistik und Personal-management sind weitere Bereiche für die Dienstleister.“ Entscheider aus Unternehmen verschiedener Branchen nutzen in Heiligendamm Fachvorträge und foren, in denen Chancen und Risiken von BPO für Unternehmen vorgestellt werden.

Die Branche der Service Center und Kommunikationsdienstleister gehört zu den Wachstumsbranchen des Landes. „Schon jetzt nutzen große Unternehmen die Standortvorteile Mecklenburg-Vorpommerns. Räumliche Entfernungen spielen in diesem Prozess kaum eine Rolle, die Leistung zählt“, sagte Seidel. „Die Anforderungen der Auftraggeber werden immer anspruchsvoller. Es geht nicht mehr um den Aufbau einer Service-Hotline, die Dienstleistungen der Service-Center müssen ganze Prozess-Ketten umfassen“, sagte Seidel. Derzeit arbeiten in Mecklenburg-Vorpommern 110 Service Center mit fast 15.000 Beschäftigten.


Ähnliche Beiträge