Traditionsreiches Konzert in der Greifswalder St. Marienkirche findet zum 43. Mal statt – Karten ab 26. November erhältlich

Es weihnachtet wieder. Foto: M.M.

Greifswald. Die diesjährige 43. „Bläsermusik im Kerzenschein“ findet am Sonnabend, 15. Dezember, jeweils um 15 Uhr, 17 Uhr und 19 Uhr in der St. Marienkirche in Greifswald statt. Unter der Leitung von Landesposaunenwart Martin Huss spielen rund 200 Bläser aus Posaunenchören der evangelischen Kirche Advents- und Weihnachtslieder in der mit hunderten von Kerzen stimmungsvoll erleuchteten Marienkirche.

Für die Konzertbesuchenden gibt es auch die Gelegenheit zum Mitsingen. Der Eintritt ist frei. Ab dem 26. November sind Einlasskarten gegen eine Schutzgebühr in Höhe von einem Euro in der Greifswald-Information am Markt (10 bis 17 Uhr) und in der Annenkapelle in der Marienkirche (9 bis 19 Uhr) erhältlich. Für zahlreiche Greifswalder und für viele Menschen der Region ist die jährliche „Bläsermusik im Kerzenschein“ mit ihren geistlichen Klängen fester und unverzichtbarer Bestandteil der Vorweihnachtszeit sowie eine untrennbar mit der Adventszeit in der Hansestadt verbundene Tradition, die sich enormer Beliebtheit erfreut.

Aufgrund der großen Nachfrage sind die Eintrittskarten jedes Jahr stets sehr schnell vergriffen. Die „Bläsermusik im Kerzenschein“ stützt sich vor allem auf das beträchtliche ehrenamtliche Engagement seitens der Kirchengemeinde und der beteiligten Bläser.

Pressemitteilung / Sebastian Kühl, Pressesprecher und Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit / Pommerscher Evangelischer Kirchenkreis