Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Betrunkener Autofahrer rammte Tanksäulen und parkende Autos

2,3 Promille Atemalkoholwert festgestellt

Ein betrunkener Autofahrer hat am Montagabend in Grevesmühlen (LK NWM) zunächst zwei Tanksäulen und wenig später zwei parkende Autos gerammt. Bei dem Autofahrer hat die Polizei anschließend einen Atemalkoholwert von über 2,3 Promille festgestellt.
Die Trunkenheitsfahrt endete für den 45-jährigen Fahrer eines PKW Seat gegen 21:20 Uhr in der Hinterstraße der Kreisstadt. Dort hatte der betrunkene Autofahrer zwei parkende Autos gerammt. Ein Zeuge, der den Vorfall bemerkte, stoppte die Fahrt des 45-Jährigen und ließ über einen Nachbarn die Polizei rufen. Der durch diesen Unfall angerichtete Gesamtschaden wird derzeit auf ca. 16.000 Euro beziffert. Wie sich später herausstellte, soll der betrunkene Seat- Fahrer Minuten vor diesem Unfall in der Lübecker Straße zwei Säulen einer Tankstelle mit seinem Wagen gerammt haben und daraufhin geflüchtet sein.

Die beiden Tanksäulen wurden dabei beschädigt. Eine Gefahr für die Allgemeinheit bzw. für die Umwelt bestand jedoch nicht. Gegen den aus Grevesmühlen stammenden Fahrer wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.


Ähnliche Beiträge