Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Betriebswirtschaftliche Tage gestartet

Rudolph: Stärkere Orientierung auf wissensbasierte Arbeitsplätze nötig

„Innovationsfähigkeit und kultureller Wandel mittelständischer Unternehmungen“ ist das Thema der „Betriebswirtschaftlichen Tage“ in Schwerin. „Mecklenburg-Vorpommern braucht eine stärkere Orientierung auf wissensbasierte Arbeitsplätze“, regte der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Dr. Stefan Rudolph, in seiner Rede an.

„Auf Forschung und Entwicklung kommt für die Zukunftsfähig­keit der gewerblichen Wirtschaft eine Schlüsselrolle zu. Für Mecklenburg-Vorpommern ist hier noch ein deutlicher Nach­holbedarf festzustellen. Bei der Neuaufteilung der europäi­schen Fördergelder von 2007 bis 2013 ist deshalb das Budget für Bildung, Forschung, Technologie und Innovationen deut­lich verstärkt worden“, so Rudolph.

In der EU-Strukturfondsperiode 2007-2013 werden insgesamt 155 Millionen Euro für die wirtschaftsnahe Technologie- und Forschungsförderung bereit gestellt. Der Schwerpunkt ist die Unterstützung von Forschungs-, Entwicklungs- und Innovati­onsprojekten in bzw. für gewerbliche Unternehmen.

Die zweitägige Fachtagung findet zum siebzehnten Mal in Schwerin statt. An den „Betriebswirtschaftlichen Tagen“ neh­men rund 200 Unternehmer, Experten und Vertreter internati­onaler Institutionen, unter anderem aus Ost- und Westeuropa, Südamerika, Kuba und Japan, teil.


Ähnliche Beiträge