Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Berlins Medienlandschaft entdecken

Jugendliche für Recherchefahrt gesucht

Zeitungsredaktionen und Fernsehstudios besichtigen, Medienunternehmen besuchen, mit Politikern austauschen, Profijournalisten über die Schulter schauen – das erwartet die Teilnehmer vom 09. bis 12. September 2010 bei der „Medienfahrt Berlin“, einer Recherchefahrt der Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit dem Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (JMMV). Teilnehmen können alle interessierten Jugendlichen zwischen 15 und 27 Jahren.

„Berlin ist viel mehr als die Hauptstadt Deutschlands – die Metropole an der Spree gehört zu den wichtigsten Medienstandorten Europas“, beschreibt Projektleiter Tino Höfert vom JMMV den Reiz, Berlins Medienlandschaft zu entdecken. Auf dem Programm stehen zahlreiche spannende Hospitationen,unter anderem im ARD-Hauptstadtstudio und in der Berliner taz-Redaktion. Ebenso sind Besuche bei einer Werbeagentur, einem Radiosender und einer Zeitungsdruckerei geplant. „Natürlich wollen wir auch die Chance nutzen, um das politische Berlin kennenzulernen“, so Höfert. So wird die Teilnehmergruppe Gelegenheit haben, mit einem Bundestagsabgeordneten aus Mecklenburg-Vorpommern zu sprechen und bei der offiziellen Regierungspressekonferenz zu Gast zu sein. „Die Teilnehmer sollen bei diesem verlängerten Wochenende die Chance haben, mal einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Medienmetropole Berlin zu werfen“, verspricht Tino Höfert vom JMMV. Für die Teilnehmer bietet dies die ideale Gelegenheit, um erste Kontakte für spätere Praktika und Berufserfahrungen zu knüpfen.

Der Anmeldeschluss wurde auf den 20. August 2010 verlängert. Die Teilnahmekosten betragen EUR 30,- für Mitglieder oder Inhaber einer JuLeiCa sowie EUR 40,- für Nicht-Mitglieder des JMMV. Darin enthalten sind Verpflegung und Übernachtung. Fahrkosten können auf Antrag bis zum BahnCard50-Preis erstattet werden. Die gemeinsame Nutzung von Länder- und Wochenendtickets wird empfohlen.

Mehr Information zur Recherchefahrt sowie der Flyer zur Anmeldung unter: http://www.jmmv.de/medienfahrt


Ähnliche Beiträge