„Neues Sinfonie Orchester Berlin“ wieder zu Gast in Wismar

St.GeorgAm Samstag, 25. August,  wird um 17.00 Uhr das „Neuen Sinfonie Orchester Berlin“ in der St.-Georgen-Kirche konzertieren. Zum Orchester gehören mehr als 50 Musikerinnen und Musiker aus zehn Ländern, welche die schönste Melodien Oper- und Operette spielen werden.

St.GeorgKarten für dieses Konzert zu Gunsten des Wiederaufbaus von St. Georgen sind in allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Geschäftsstelle  des Aufbauvereins St. Georgen, St.-Georgen-Kirchhof 6 sowie an der Abendkasse für 15,00 Euro im Vorverkauf und 17,00 Euro an der Abendkasse erhältlich.

Zur Georgenkirche:  Um 1295, also Ende des 13. Jahrhundert, wurde mit dem Bau des nach Ihrem Schutzpatron Sankt Georg genannte St. Georgen Kirche begonnen. Im zweiten Weltkrieg wurde die Kirche durch Bombenangriffe allerdings schwer zerstört. Seit der Wende wird die St. Georgen Kirche vor allem durch Spenden wieder restauriert.

In der St.Georgen-Kirche trafen sich während der nationalsozialistischen Diktatur Anhänger der „Bekennenden Kirche“, um gegen das NS-Regime zu opponieren. Im Wende-Herbst 1989/90 gab es hier Friedensgebiete vor dem Hintergrund des Zusammenbruchs des real existierenden Sozialismus.

Fotos: St.Georgen-Kirche.  mm