Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Beliebter Usedomer Campingplatz rüstet sich für die Zukunft

Glawe: Qualität und Service spielen große Rolle

Der Campingplatz Stubbenfelde zählt zu den beliebtesten Urlaubsorten für Naturliebhaber. Wirtschaftsminister Harry Glawe hat am Donnerstag, dem 12.04.2012 den Campingplatz besucht und einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 357.900 Euro an die Betreiber Bärbel und Helmut Laudien übergeben.

„Qualität und Service spielen im Campingurlaub eine große Rolle“, betonte Harry Glawe. „Die Urlauber erwarten deutlich mehr als nur eine schöne Landschaft und Meeresrauschen. Insofern ist es absolut notwendig, in die Zukunftsfähigkeit der touristischen Infrastruktur zu investieren. Der gute Ruf als eines der führenden Campingländer muss immer wieder erarbeitet werden“, so Glawe. „Besonders lobenswert ist, dass mit dem Bauvorhaben auch die Bedingungen für die Mitarbeiter verbessert werden. Das dient der Fachkräftesicherung vor Ort.“

Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Projekt aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Das bereits fertige neue Rezeptionsgebäude wurde an der Stelle des alten, noch aus DDR-Zeiten stammenden Rezeptionsgebäudes errichtet. Entstanden sind ein moderner Empfangsbereich mit Foyer, ein Bistrobereich sowie Büroräume im Erdgeschoss und Mitarbeiterwohnungen im Dachgeschoss. Der neue Rezeptionsbereich soll die Abfertigung höherer Besucheraufkommen in der Hauptsaison vereinfachen, das Angebot und den Komfort für die Gäste erweitern und einen barrierefreien Zugang für Gehbehinderte schaffen.

Darüber hinaus soll ein weiteres Sanitärgebäude mit zwei Etagen gebaut werden. Im Untergeschoss werden Mietbadezimmer und ein Aufenthaltsraum für Schlechtwetteraktivitäten entstehen. Im Obergeschoss sind Toiletten, Duschen, Waschtische und kindgerechte Waschgelegenheiten und ein groß-zügiger Waschsalon geplant. Ein Behindertenbadezimmer soll das Angebot des neuen Sanitärgebäudes abrunden. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf rund eine Million Euro. Mit Abschluss der Investitionen werden 13 Dauerarbeitsplätze gesichert und eine neue Stelle geschaffen.

Der Campingplatz liegt in direkter Strandnähe und bietet damit beste Voraussetzungen für einen „Urlaub am Meer“. Das Gelände bietet 360 Stellplätze für Camper sowie verschiedene Möglichkeiten, den Aufenthalt in einem Blockhaus, in einem Bungalow oder in einem Ferienappartement zu verbringen. Zum Campingplatz gehören außerdem ein Restaurant, ein Shop, zwei Sanitäranlagen und ein Fahrradverleih. Im vergangenen Jahr zählte der Campingplatz Stubbenfelde rund 13.000 Besucher, viele davon sind Stammgäste aus ganz Deutschland. Bis zu eine Million Gäste verbringen jährlich ihren Urlaub auf den fast 190 Zelt- und Caravanplätzen in Mecklenburg-Vorpommern.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus MV


Ähnliche Beiträge