Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Baum für Baum für ein besseres Klima

Plant For The Planet erstmalig in M-V

„Lasst uns weltweit Millionen Bäume pflanzen“ dieses Motto pflegt die Organisation „Plant for the Planet“, die im Oktober erstmalig nach Mecklenburg-Vorpommern kommt. Erster Partner im Land ist die Universitäts- und  Hansestadt Greifswald geworden. Bei dieser Schülerinitiative  werden Kinder im Alter von zehn bis zwölf  Jahren zu jungen Botschaftern für Klimagerechtigkeit ausgebildet. Von jeder Schule nehmen etwa fünf bis sieben Schülerinnen und Schüler an der Aktion teil. Diese sollen  für das Thema Umweltschutz sensibilisiert werden und aktiv helfen, das Klima in Greifswald zu verbessern.

Während der Ausbildung der Kinder zu Klimabotschaftern bekommen sie allgemeine Informationen über den Klimaschutz in beispielsweise einem Vortrag eines Botschafters für Klimagerechtigkeit oder einem Film über das Pflanzen von Bäumen. Ebenso absolvieren sie ein Rhetorik-Training und können sich mit anderen kleinen Botschaftern zum Thema Klimaschutz austauschen. Getreu dem Motto der Umweltorganisation pflanzen sie als Höhepunkt gemeinsam Bäume in der Stadt. Zum Abschluss präsentieren die kleinen Umweltschützer ihre Ergebnisse vor Umweltexperten im Alfred Krupp Wissenschaftskolleg. Dies ist der Auftakt für die zweite Klimakonferenz in Greifswald, die vom 05.10. bis zum 07.10.2010 stattfindet und am 08.10.2010 mit einem Klimaaktionstag endet. Zu  diesem sind auch alle Bürger der Stadt eingeladen.

Die Veranstaltung ist durch eine Initiative des Klimaschutzbündnisses Greifswald 2010 möglich geworden und ist ein Teil des Klimaschutzkonzepts der Universitäts- und Hansestadt. Diese hat sich zum Ziel gesetzt, die CO2 Emissionen bis 2020 um 14 Prozent im Vergleich zum Jahr 2005 zu reduzieren.

Zusatzinformation:
Die Schülerinitiative „Plant For The Planet“ wurde vor drei Jahren von dem Schüler Felix Finkbeiner gegründet. Sein Ziel ist es, in jedem Land eine Million Bäume zu pflanzen. Bis zum heutigen Stand sind bereits 107 Länder wie beispielsweise Costa Rica, Ecuador oder auch Deutschland involviert. Bis Ende letzten Jahres wurden in der Bundesrepublik 20 Schülerakademien durchgeführt. Nach den Vorstelllungen des Jungen und der Initiative sollen letztendlich 212.000.000 Bäume gepflanzt werden. Davon wurden bisher schon 1.399.352 versprochen und bereits 1.043.971 zum Klimaschutz gepflanzt. Als Partner engagieren sich neben zahlreichen Bündnissen auch große Firmen wie die Deutsche Post oder Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Zu den prominenten Unterstützern gehören beispielsweise das Modell Giselle Bündchen oder Prinz Albert von Monaco.


Ähnliche Beiträge