Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

B 191 zwischen Parchim und Lübz bleibt weiterhin voll gesperrt

Nach einem LKW Unfall bleibt die B 191 wegen Bergungsarbeiten zwischen Parchim und Lübz vermutlich noch bis zum frühen Abend voll gesperrt.

Grund hierfür ist unter anderem ein erforderlicher Erdaustausch an der Unfallstelle. Im Zuge der Bergungsarbeiten wurde festgestellt, dass doch ein Teil der aus verschiedenen  Pflanzenschutzmitteln bestehenden Ladung ausgelaufen war. Das verseuchte Erdreich muss deshalb abgetragen werden. Bei dem Unfall nahe Parchim war am Morgen ein 24-jähriger LKW- Fahrer lebensbedrohlich verletzt worden.

Klaus Wiechmann


Ähnliche Beiträge