Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Autofahrer starb bei Verkehrsunfall im Landkreis Parchim

Unfallursache noch unklar

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Landkreis Parchim ist am Montagvormittag ein 56-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Der Mann war kurz nach 11 Uhr auf der Kreisstraße bei Granzin mit seinem PKW Ford unterwegs, als der Wagen aus noch unbekannter Ursache in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn abkam und gegen einen Straßenbaum prallte. Dabei wurde der Fahrer im Wagen eingeklemmt. Feuerwehrleute konnten den Mann nur noch tot aus dem Unfallfahrzeug bergen. Die Kreisstraße 17 musste im Zuge der Unfallaufnahme in diesem Bereich für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Zur Klärung der Unfallursache hat die Polizei auch einen technischen Sachverständigen hinzugezogen.


Ähnliche Beiträge