Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Autodiebe in Parchim nach Verfolgungsfahrt gestellt

Beschuldigte aus Rostock bereits einschlägig bekannt

Die Polizei hat am späten Donnerstagabend in Parchim zwei Autodiebe nach einer Verfolgungsfahrt stellen können. Der 35-jährige Fahrer sowie sein 34-jähriger Beifahrer wurden anschließend vorläufig festgenommen.

Vorausgegangen war eine Verkehrskontrolle, in die die beiden Beschuldigten gerieten. Polizisten wollten den PKW Skoda bei einer Routinekontrolle aus dem Verkehr winken, als der Fahrer des Wagens plötzlich aufs Gaspedal trat und vor der Polizei flüchtete. Allerdings war die Flucht vor den Beamten nur von kurzer Dauer. Die Flüchtigen fuhren in Parchim (Juri- Gagarin- Ring) mit dem gestohlenen Wagen geradezu in eine gesicherte Straßenbaustelle und krachten mit dem Auto in eine Baustellengrube. Dabei verletzten sich beide Männer leicht, am Auto entstand Totalschaden. Wie sich herausstelle, hatten beide am vergangenen Wochenende den Skoda bei einem Einbruch in ein Rostocker Autohaus gestohlen. Gegen die einschlägig bekannten Beschuldigten aus Rostock wird nun unter anderem wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt.


Ähnliche Beiträge