Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ausstellung von Andrej Tron im Baumhaus am Alten Hafen

„Schiff in vier Jahreszeiten“ heißt die Ausstellung, die am Freitag, dem 27. August 2010 um 19.30 Uhr im Baumhaus am Alten Hafen eröffnet wird.

Ausstellung ''Schiff in vier Jahreszeiten'' im BaumhausDie Abteilung Kultur stellt den  Marinemaler und Verdienten Künstler Russlands Andrej Tron mit ca 44 seiner Werke vor. Sie sind in gemischter Technik ausgeführt. Aquarell, Gouache, Bleistift und Kohle sind in verschiedenen Verbindungen gebracht.  Einige Arbeiten sind auch als Buchillustrationen erarbeitet worden. Extra für die Ausstellung sind ganz neue Bilder entstanden. Der Künstler betrachtet das Schiff als ein hervorragendes Werk der Zivilisation. Es umfasst die Leistungen des Menschen auf mehreren Gebieten seiner Tätigkeit:  Wissenschaft, Erfindung, darstellende und plastische Künste und dem Militärwesen. Das Schiffleben ist von Naturkräften, vom Wechsel der Naturkräfte abhängig, besonders in den Breiten mit strengen Wintern. Bei Frost, wenn das Wasser erstarrt, muß das Schiff im Hafen überwintern; im Frühjahr, wenn es warm wird, werden Navigationsvorbereitungen getroffen; im Sommer beginnen ferne See- und Ozeanreisen; im Herbst, wenn die See stürmisch wird, kehren die Schiffe in ihre Häfen zurück. So geschieht es jahraus, jahrein. Die Bilder der Ausstellung zeigen das Schiff in diesem Naturkreislauf. Im Mittelpunkt stehen Schiffe aus dem 18. und 19. Jahrhundert auf Reisen und am Anker in Häfen des Baltikums.

Andrej Tron war 1990- 2000 der leitende Maler des Zentralen Kriegsmarinemuseums. Zur Zeit ist er im Atelier der Marinemaler tätig. Seine Bilder sind nicht nur schön, die Darstellung der Schiffe und deren Ausrüstung ist äußerst genau. Der Künstler richtet sich gern nach den Traditionen von Alexei Bogolubow, Alexander Beggrow und Derec Gardner . Seine Kenntnisse über Marinegeschichte sind so umfassend, dass manche Museen ihn beauftragen, die vergessenen historischen Schiffe und Uniformen zu malerisch zu rekonstruieren. Er ist der künstlerische Gestalter von zahlreichen Büchern und Bildbänden zur Geschichte der russischen Marineflotte. So veröffentlichte er als Autor und Gestalter die Bücher: „Die baltische Flotte“ und „Der russisch- japanische Krieg 1904- 1905 „(2004), „Tsuschima, Chronik- Requiem“, „Das Schiff. Vier Jahreszeiten“, Das Marinemuseum Russlands“ (2007). Im Jahr 2008 malte er eine Reihe von Aquarellbildern für einen VIP- Katalog der amerikanischen Seereisegesellschaft SEA CLOUD CRUISES, Inc. Aber auch Zeichnungen für Kinderbücher machten ihn bekannt. Trons  Marinen sind sehr beliebt, sie werden oft in zahlreichen Nachschlagewerken, Lexika und Monografien über die  Geschichte der Flotte veröffentlicht.

Die Ausstellung ist bis zum 19. September 2010 bei freiem Eintritt dienstags bis sonntags von 10.00 bis 20.00 Uhr zu sehen.


Ähnliche Beiträge