Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ausdehnung der Liquiditätshilfe in der Landwirtschaft auf alle Betriebe

Ankündigung von Minister Backhaus auf der MeLa

TBLLandwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus hat heute auf der MeLa in Mühlengeez angekündigt, das Liquiditätshilfeprogramm in Mecklenburg-Vorpommern auf alle landwirtschaftlichen Betriebe auszudehnen.

Im Gegensatz zu anderen Bundesländern hat Mecklenburg-Vorpommern das Liquiditätshilfeprogramm zunächst verstärkt auf Betriebe des Garten- und Obstbaus  und der Tierproduktion ausgerichtet, um dadurch besonders  den Milchbetrieben und andren Unternehmen mit arbeitsintensiven Produktionsverfahren zu helfen.

Bis zum 1.9. 2009 waren erst 16 Kreditanträge mit einem Gesamtvolumen von ca. 3,2 Millionen Euro bewilligt.  Damit sind bislang lediglich 4 % des Kreditvolumens gebunden.  Allerdings haben die Landwirte für die Antragstellung noch Zeit bis zum 30.10. 2009.

„In anderen Ländern  ist die Nachfrage und der Mittelabfluss zum Teil größer, obwohl auch dort bevorzugt  Milchbauern angesprochen waren.  Das zeigt einerseits, dass unsere verstärkte Ausrichtung auf Milchbetriebe richtig ist, dass aber in anderen Ländern vor allem die Hausbanken offensiver werben und ihre Betriebe intensiver beraten“, so Backhaus.

Mecklenburg-Vorpommern werde deshalb das Liquiditätshilfeprogramm ab sofort für alle Betriebe öffnen, da auch andere Produktionseinrichtungen wie z.B. im Marktfruchtanbau ebenfalls Einbußen hinnehmen müssten.
Er appellierte an die Hausbanken, offensiv mit diesem Instrument der kurzfristigen Liquiditätsverbesserung umzugehen und die Unternehmen in dieser finanziell schwierigen Situation zu unterstützen.

_____

Tierzuchtpreis M-V 2009 an Dr. Wolfgang Zupp übergeben

Minister Backhaus würdigte dessen Verdienste

In Würdigung seiner hervorragenden Leistungen und besonderen Verdienste um die Tierzucht in Mecklenburg-Vorpommern wird Herrn Dr. Wolfgang Zupp der Tierzuchtpreis 2009 verliehen. Die Ehrung nahm der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus heute im Rahmen der 19. Mecklenburgischen Landwirtschaftsausstellung (MeLa) in Mehlengeez vor.

„Ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit von Dr. Zupp war und ist die enge Zusammenarbeit mit dem Landesschaf- und Ziegenzuchtverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. Als dessen Ehrenmitglied bringt er seine langjährigen Erkenntnisse und Erfahrungen im Bereich Schafzucht und -haltung ein“, sagte der Minister. Die Fachkompetenz des Preisträgers sei nicht nur bei Auktionen und Tierschauen gefragt.

„Auch als Mitglied der Boniturkommission ist Dr. Zupp für die Schafzucht unseres Landes tätig. Er gilt bei den Schäfern und Schafhaltern in Mecklenburg-Vorpommern als Integrationsfigur“, hob der Minister hervor. Durch sein Fachwissen und sein überlegtes Auftreten bei der Lösung inhaltlicher Probleme habe er die Schafproduktion in Mecklenburg-Vorpommern in ihren jetzigen Strukturen wesentlich beeinflusst und den Verband in schwierigen Situationen wirksam unterstützt.

Aber auch außerhalb Mecklenburg-Vorpommerns gelte Dr. Zupp als Kapazität auf dem Gebiet der Schafproduktion und findet große Anerkennung in Fachkreisen.

Der 1941 im polnischen Gunthen geborene Wolfgang Zupp absolvierte ein Landwirtschaftsstudium an der Universität Rostock.  Nach dem erfolgreichen Abschluss der Promotion befasste sich Dr. Zupp schwerpunktmäßig mit Fragen der Rindfleischproduktion und dabei wiederum mit dem Verfahren der Färsenvornutzung. Obwohl das Schwergewicht seiner Forschungsarbeiten in dieser Zeit auf dem Gebiet der Rindermast lag, suchte der Wissenschaftler erfolgreich nach Wegen die Schafzucht zu popularisieren.

Mit Beginn der politischen Veränderungen in den Jahren 1989/90 brachte sich Dr. Zupp intensiv in die Wandlung der Leitungs- und Forschungsstrukturen an der landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Rostock ein. 1992 wurde ihm die Leitung des Sachgebietes „Fleischrinder, Schafe und Weidewirtschaft“ am neu gebildeten Institut für Tierproduktion der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei in Dummerstorf übertragen.

logo>Übrigens: Das Tier des Jahres 2009 auf der MeLa ist:

S… die Mecklenburger Schecke.


Ähnliche Beiträge