Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ausbau der Verkehrsinfrastruktur

Udo Timm: Landkreis Rügen in der Verantwortung für zügigen Ausbau der Verkehrsinfrastruktur

Der Rüganer CDU-Landtagsabgeordnete Udo Timm hat heute im Landtag auf die Verantwortung des Landkreises Rügen für einen zügigen Abschluss der verkehrlichen Anbindung der wichtigsten deutschen Urlaubsinsel hingewiesen.

„Seit 2007 ist die neue Rügenbrücke fertig gestellt. Seither stellt sich die Frage der Anbindung über die neue B 96N, die im Bundesverkehrswegeplan fest verankert ist. Das Land hat hier alle von ihm zu erledigenden Vorarbeiten erledigt. So wurde u. a. eine umfangreiche FFH-Verträglichkeitseinschätzung abgegeben. Nun muss der Landkreis ein Landschaftsschutzgebiet ausweisen. Danach ist aufgrund europarechtlicher Bestimmungen die Planfeststellung für den Baubeginn möglich.

Bisher verhindert allein der Landkreis Rügen durch den längst überfälligen Abschluss des Rechtssetzungsverfahrens für das Landschaftsschutzgebiet Westrügen den Baubeginn. Ein zügiger Baubeginn und Baufortschritt sind vor allem deshalb notwendig, weil im kommenden Jahr aufgrund von Instandsetzungsarbeiten der alte Rügendamm für mehrere Monate gesperrt sein wird“, so Udo Timm.

Quelle: CDU


Ähnliche Beiträge