Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Auf nach Mühlengeez!

Vor den Toren Güstrows öffnet demnächst die MeLa – Fachausstellung für Landwirtschaft und  Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd und Gartenbau ihre Pforten…

Vom 14. bis 17. September findet die 27. MeLa statt – eine der größten Fachmessen der Land- und Ernährungswirtschaft  im Nordosten Deutschlands. Auch in diesem Jahr werden die 1.021  Aussteller auf rund 172.000 Quadratmetern Ausstellungs- und  Aktionsfläche den Besuchern ein vielfältiges Programm mit wissenswerten  Informationen und Produkten aus den Bereichen Landwirtschaft, Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd sowie Gartenbau bieten.

„Die Besucher erwartet auf der MeLa eine bunte, unterhaltsame Kombination aus Informationen, Wettbewerben und Tierschauen. Bereits im letzten Jahr waren 70.700 Besucher in Mühlengeez. Wir freuen uns darauf, mit den diesjährigen Höhepunkten – wie den Tierschauen der Zuchtverbände oder den Leistungswettbewerben – unsere Gäste erneut zu begeistern“, erklärt Stefanie Höter, Prokuristin des Messe- und Ausstellungszentrums Mühlengeez.

In diesem Jahr feiert das neue MeLa-Maskottchen „Kleeo“ Premiere. Mit Hilfe eines Wettbewerbs wählte eine Jury den Namen des grünen Markenzeichens der MeLa aus. Die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig wird in diesem Jahr erstmalig die Fachmesse in Mühlengeez eröffnen. Bereits zum dritten Mal zeigt die Sonderschau „MeLa-Gartenträume“ auf 1.500 Quadratmetern ausgefallene Ideen und Anregungen für den heimischen Garten.

Die renommierte Designerin Emell Gök Che konzipierte die Schau und setzte sie gemeinsam mit regionalen Unternehmen um. Am 14.09. und 16.09. gibt sie persönlich Einblicke in ihre Gedanken und Visionen zur kreativen Gartengestaltung.

Die beliebte „MeLa-Jobbörse“ und der „Karrieretag“ werden auf der Fachausstellung erneut stattfinden. Gemeinsam mit der „Show der Auszubildenden“ werden den Schülern, Azubis und interessierten Besuchern Berufe in der Landwirtschaft unterhaltsam vorgestellt. In Halle 3 geben
Messeaussteller ihre freien Ausbildungsplätze und Stellenangebote bei der „Jobbörse“ bekannt.

Der traditionelle Landesbauerntag lädt am 15.09. ab 10:00 Uhr im Festzelt zur agrarpolitischen Podiumsdiskussion „Wie werden agrarpolitische Entscheidungen getroffen?“ ein.

Im kleinen Vorführring zeigen Landjugend und Tierzuchtverbände bei der Kinder-MeLa den jüngsten Besuchern verschiedene Nutztiere. Das diesjährige Tier der MeLa ist die Honigbiene. Ihr verdanken wir nicht nur den wertvollen Honig, sondern schätzen sie auch als fleißige Bestäuberin von Nutz- und Wildpflanzen. Bienen haben für die Entwicklung der heimischen Kulturlandschaft eine ganz besondere Bedeutung, denn rund 80 Prozent der 2.000 bis 3.000 heimischen Pflanzen sind auf ihre Bestäubung angewiesen.

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es rund 2.500 Imker mit 24.000 Bienenvölkern. Der Landesverband der Imker  Mecklenburg-Vorpommern e. V. und der Landesverband der Buckfastimker  Mecklenburg-Vorpommern e. V. präsentieren auf der MeLa die Bandbreite  der Bienenzucht und -haltung.

Das Tier der MeLa spielt auch im „MeLa-Kochstudio“ eine Rolle, denn mit  Bienenhonig lassen sich hervorragende Gerichte und Desserts zubereiten. Erstmals wird das „MeLa-Kochstudio“ durch die Initiative „So schmeckt M-V“ betreut und mit Leben erfüllt.

In Mecklenburg-Vorpommern ansässige Hotels und Restaurants zeigen an allen vier Messetagen mit prominenten Gästen wie Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus oder  Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider, was mit heimischen Produkten gekocht und vor allem, dass in Mecklenburg-Vorpommern sehr gut gegessen werden kann.

Die MeLa unterstützt in diesem Jahr ein Projekt des Wildparks MV. An einem Messestand im Freigeländeblock F können sich Besucher an verschiedenen Geschicklichkeits- und Tastspielen probieren und sich über das Projekt informieren. Die eingeworbenen Spenden kommen einer Ausstellung am Storchengehege zugute, deren Aufbau und Eröffnung ebenfalls durch das MeLa-Team begleitet wird.

Pressemitteilung und Foto: Claudia Kerber, Öffentlichkeitsarbeit MeLa


Ähnliche Beiträge