Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Auch 2008 große Bandbreite in der Kulturförderung des Landes sichergestellt

Auch im Jahr 2008 nimmt die Förderung der Kultur einen entscheidenden Platz in unserem Land ein. Im Jahr 2008 werden vom Land rund 68 Millionen Euro für Kultur und Kunst bereitgestellt.

Die Theater erhalten davon 35,8 Millionen Euro, die über das Finanzausgleichsgesetz des Landes an die theatertragenden Kommunen weitergegeben werden.

Die Mittel für die kulturelle Projektförderung werden durch den Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur ausgereicht und liegen bei ca.10 Millionen Euro.

In den Haushaltsverhandlungen konnte erreicht werden, dass trotz der weiterhin angespannten Haushaltslage des Landes diese Mittel auf dem Niveau des Vorjahres konstant geblieben sind. Das ist ein großer Erfolg für den Kulturbereich, der nicht nur für Kontinuität der Arbeit von landesweit wirkenden Verbänden, Institutionen und Vereinen sorgt, sondern auch eine Fülle kleiner und großer Projekte von landesweiter Bedeutung im Lande ermöglicht.

Für das Jahr 2008 ist jetzt der Startschuss für die gesamte kulturelle Projektförderung erfolgt. Kultusminister Henry Tesch hat konkrete Entscheidungen für rund 390 Projekte getroffen, die im Laufe des Jahres einen Fördermittelbescheid erhalten werden.

Bei der Auswahl dieser Projekte wurde großer Wert auf die Einbindung der kulturellen Vorhaben in die Region gelegt, hier spielen u.a. Projekte der Soziokultur und Heimatpflege eine bedeutende Rolle. Wichtig war weiterhin, dass eine Drittelfinanzierung umgesetzt werden kann, an der auch das Interesse von Landkreisen, Kommunen und weiteren Mitförderern deutlich wird.

Viele sehr interessante neue Vorhaben werden das kulturelle Geschehen im Lande bereichern. So ist an Spitzenprojekte des Musiklandes zu denken, wie die musikalischen „Wege zur Backsteingotik“, speziell die Konzertreihe international bekannter Knabenchöre.

Die „Klosterroute“ wird mit verschiedenen Projekten fortgeführt.

Mit der entsprechenden Mittelausstattung werden die Kinder- und Jugendkunstschulen kreative Projekte in allen Sparten anbieten.

Außerdem wird es Projekte zu „60 Jahre Israel“ geben und es ist vorgesehen, die Synagoge in Schwerin zum 9. November 2008 wieder aufzubauen. Der entsprechende Fördermittelbescheid wurde am 27.2.08 von Kultusminister Tesch an die jüdische Gemeinde übergeben.

Im Gedenkjahr des Reformators Johannes Bugenhagen werden verschiedene Projekte anlässlich seines 450. Todestages in Vorpommern durchgeführt.

In der Hansestadt Rostock wurde am 20.02.2008 die Ausstellung über 100 Jahre Deutsch-Norwegische Beziehungen mit Titel „Nicht nur Lachs und Würstchen“ eröffnet. Diese Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Botschafters des Königreiches Norwegen in Deutschland S.E. Sven Erik Svedman und des Ministerpräsidenten Dr. Harald Ringstorff und ist in der Kunsthalle Rostock noch bis zum 18.05.2008 zu sehen.

In Schwerin ist ein Projekt zur Neugestaltung des stadtgeschichtlichen Museums sowie in Ribnitz-Damgarten die Ausstellung zur Kloster- und Stiftsgeschichte gefördert werden.

Mit Kulturfördermitteln des Landes wird der Ankauf von aktuellen Medien in den öffentlichen Bibliotheken ermöglicht.

Landesmittel werden auch zur Förderung von Kunstprojekten im Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop, im Mecklenburgischen Künstlerhaus Schloss Plüschow und für die Landesweite Kunstschau des Künstlerbundes zur Verfügung gestellt.

Innerhalb der vielfältigen Projekte zur künstlerischen Demokratieerziehung wird zum Beispiel die Theater Kulturkate e.V. Neu Lübtheen einen Landeszuschuss erhalten, die hervorragende Arbeit dazu leistet und daher im vergangenen Jahr vom Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble und der Bundesjustizministerin Brigitte Zypries mit dem Titel „Botschafter für Demokratie und Toleranz“ ausgezeichnet wurde. Zusammen mit Künstlern der Ostseeanrainer wird die Ostseebiennale „Sonoric Evologie“ ein besonderes Kunstereignis an der Ostseeküste sein und die 4. Plakatbiennale der Kunst- und Designschulen der Ostseeländer. Das Kunstschiff Stubnitz wird in seinen Aktivitäten auf der Ostsee die Europäische Kulturhauptstadt Stavanger anlaufen und das Greifswalder Festival Nordischer Klang wird seine Gäste mit Musik und Kunst begeistern.

Nicht zu vergessen sind zahlreiche Aktivitäten mit den polnischen Nachbarn und die Präsentation der Wojewodschaft Westpommern in Mecklenburg-Vorpommern. Schon eingebunden werden Projekte zur BUGA 2009 in die den zukünftigen Gästen kulturelle und künstlerische Aktivitäten dieser landesweiten Schau präsentieren sollen.


Ähnliche Beiträge