Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Arbeit und Familie unter einen Hut bringen

Familienfreundlichstes Unternehmen 2010 gesucht

Das Greifswalder Bündnis für Familie sucht auch in diesem Jahr gemeinsam mit der Universitäts- und Hansestadt das familienfreundlichste Unternehmen. Ab sofort können sich Unternehmen mit Sitz in Greifswald selbst bewerben oder vorgeschlagen werden. „Wir wollen damit das große Engagement vieler Unternehmen öffentlich machen und würdigen“, sagte Sozialdezernent Ulf Dembski: „Außerdem sollen die Ideen und Erfolge anderen Mut machen, dem zu folgen.“ Als familienfreundlich gelte alles, was die Vereinbarkeit von Arbeit und Familie unterstütze, auch kleine, vermeintlich unspektakuläre Dinge. Den Sieger erwartet neben einer Tafel und einer Urkunde auch eine Fahrt mit der Schonerbrigg „Greif“.

Jedes Unternehmen und jede Einrichtung, ob Groß oder Klein, kann dabei sein.

Einsendeschluss ist der 11. Juni 2010. Die Bewerbungsunterlagen gibt es an der Infotheke im Rathaus, in Kindertagesstätten oder im Internet unter www.greifswald.de.

Eine Jury bewertet die eingereichten Bewerbungen und Vorschläge und wählt die Preisträger in einem nicht-öffentlichen Auswahlverfahren aus. Preisträger im vergangenen Jahr waren „Der Kleine Laden“, ein An- und Verkaufsgeschäft für Produkte rund ums Kind, das Unternehmen AKB Greifswald GmbH (Anlagen und Rohrleitungsbau) sowie die Greifswalder Niederlassung der „Teleperformance Deutschland“.

Information gibt es beim Greifswalder Bündnis für Familie, Frau Nimz, c/o. BALTIC e.V. Spiegelsdorfer Wende Haus 2, 17491 Greifswald, Tel.: (03834) 814905 Fax: (03834) 822077, baltic.hgw@web.de


Ähnliche Beiträge