Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Anstieg der Zahl der Erwerbstaetigen im III. Quartal 2007 um 1,4 Prozent

Nach den Berechnungen des Arbeitskreises Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder, dem auch das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern angehört, ist die Zahl der Erwerbstätigen mit Arbeitsort Mecklenburg-Vorpommern im III. Quartal 2007 gegenüber dem III. Quartal 2006 um 1,4 Prozent angestiegen (neue Länder ohne Berlin: + 1,4 Prozent alte Länder mit Berlin: + 1,7 Prozent; Deutschland: + 1,6 Prozent).

Im III. Quartal 2007 kam es hierbei im Produzierenden Gewerbe zu einem Anstieg der Zahl der Erwerbstätigen um 1,3 Prozent (neue Länder: + 2,3 Prozent; alte Länder: + 1,1 Prozent; Deutschland: + 1,3 Prozent). Innerhalb des Produzierenden Gewerbes stieg dabei die Zahl der Arbeitsplätze mit + 3,2 Prozent (neue Länder: + 3,9 Prozent; alte Länder: + 1,2 Prozent; Deutschland: + 1,5 Prozent) im Verarbeitenden Gewerbe noch stärker an. Im Dienstleistungsbereich betrug der Arbeitsplatzzuwachs 1,4 Prozent (neue Länder: + 1,1 Prozent; alte Länder: + 1,9 Prozent; Deutschland: + 1,8 Prozent). Im Bereich der Landwirtschaft stieg die Zahl der erwerbstätigen Personen um 0,7 Prozent (neue Länder: + 1,3 Prozent; alte Länder: + 1,0 Prozent; Deutschland: + 1,0 Prozent).

Zurückzuführen war die insgesamt positive Tendenz in Mecklenburg-Vorpommern im III. Quartal 2007 auf eine Zunahme der Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Die Zahl der marginal Beschäftigten stagnierte. Innerhalb der Gruppe der marginal Beschäftigten stieg aber die Zahl der 1-Euro-Jobs.

Damit hatten im III. Quartal 2007 insgesamt 734 500 Erwerbstätige ihren Arbeitsort in Mecklenburg-Vorpommern, das waren 10 000 mehr als im III. Quartal 2006.


Ähnliche Beiträge