Susanne Kroemer und Felix Keyser als Stellvertreter gewählt

Die Mitgliederversammlung der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern e. V. hat am 19. Juni einen neuen Gesamtvorstand gewählt. Der neue Gesamtvorstand setzt sich vornehmlich aus Mitgliedern aus Mecklenburg-Vorpommern zusammen, und ist durch eine breite regionale Repräsentanz gekennzeichnet. Auch die Haupteinzugsgebiete der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern Berlin und Hamburg werden in ihm vertreten. Somit gehören Anne Homann-Trieps aus Beidendorf, Almuth Kröger aus Neu Drosedow/Berlin, Susanne Kroemer aus Greifswald, Anne Leibold aus Wismar, Anita Schmidt aus Hamburg, Britta Sellering und Felix Keyser aus Schwerin, Peter Schwarz aus Binz auf Rügen und Alexander Winter aus Rostock, an. Aus seiner Mitte wählte der Gesamtvorstand am 11. Juli 2011 in Rostock Anne Homann-Trieps zur seiner Vorsitzenden, sowie Susanne Kroemer und Felix Keyser zu Stellvertretern.

Der Vorschlag, die langjährige Vereinsvorsitzende Anita Schmidt aufgrund ihrer besonderen Verdienste zur Ehrenvorsitzenden zu ernennen, wurde einstimmig angenommen. In der Zeit ihres Vorsitzes – von 2003 bis 2011 – verdoppelte sich die Zahl der Mitglieder des Fördervereins auf über 1.200.

Der Verein der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern versteht sich als eine lebendige Gemeinschaft aktiver Multiplikatoren für die Festspiele MV. „Denn kulturelles Engagement braucht Kraft, Stimme und auch persönliche Sichtbarkeit, um in der lautstarken Orchestrierung unserer Zeit durchzudringen“ erklärt der neue Vorstand.

Weitere Informationen zum Festspiele Mecklenburg-Vorpommern e. V. und den Möglichkeiten einer Mitgliedschaft unter www.festspiele-mv.de.

Quelle: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gGmbH