Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Angeschwemmtes Leichenteil am Elbufer entdeckt

Überreste konnten bisher keiner Person zugeordnet werden

Boizenburg – Ein Angler hat am Sonntag am Ufer der Elbe bei Boizenburg (LK Ludwigslust) ein angeschwemmtes Leichenteil entdeckt. Laut Informationen der Polizei  handele es sich dabei um die skelettierten Überreste eines menschlichen Beines (Fuß und Unterschenkel). Der Fuß steckte noch in einem Schuh und befand sich im Geäst von treibendem Holz. Daraufhin hat die Polizei eine Suchaktion in diesem Bereich gestartet, die am späten Nachmittag allerdings ohne Ergebnis verlief. Noch sei völlig unklar, inwieweit dieser Fund im Zusammenhang mit einer Straftat oder einem Unfall stehe. Bislang konnten die Überreste keiner Person zugeordnet und das Geschlecht noch nicht bestimmt werden. Den Ermittlern zufolge  sei nicht auszuschließen, dass die aufgefundenen Knochen bereits dutzende Kilometer elbabwärts trieben, bevor sie schließlich gefunden wurden. Nun soll die Rechtsmedizin den Fund untersuchen und begutachten. Dadurch erhofft sich die Kriminalpolizei neue Anhaltspunkte bzw. Ermittlungsansätze.


Ähnliche Beiträge