Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Angehende Pferdewirte aus MV

Angehende Pferdewirte aus MV im Bundesberufswettbewerb für Auszubildende ganz vorn

Im Bundesberufswettbewerb für Auszubildende zum Pferdewirt, Schwerpunkt Pferdezucht und -haltung wurde die Mannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern Bundessieger vor den Teilnehmern aus Sachsen und Baden-Württemberg.

In der Einzelwertung kamen mit Markus Heineking (3. Platz) und Janett Köhler (6. Platz) gleich zwei Mecklenburger unter die ersten zehn. Beide befinden sich im 2. Ausbildungsjahr und kommen wie der dritte Teilnehmer aus Mecklenburg-Vorpommern Ringo Rönsch (3. Ausbildungsjahr) vom Landgestüt Redefin.

„Der Erfolg dieser Auszubildenden ist ein Ergebnis, das das gute Niveau der Berufsausbildung in unserem Bundesland und insbesondere im Landgestüt Redefin eindrucksvoll demonstriert“, freut sich der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus anlässlich des erfolgreichen Abschneidens der jungen Menschen.

Alle zwei Jahre laden die Deutsche Reiterliche Vereinigung und der Arbeitskreis der zuständigen Stellen für die Berufsausbildung beim Verband der Landwirtschaftskammern e.V. in Zusammenarbeit mit dem Landgestüt Warendorf (Nordrhein-Westfalen) ausgewählte Auszubildende aller Bundesländer zum Bundesberufswettbewerb nach Warendorf ein, um die Besten ihrer Zunft zu küren. Insgesamt waren in diesem Jahr 42 Auszubildende aus 14 Bundesländern am Start. Die Teilnehmer stellten in verschiedenen Disziplinen ihr Können unter Beweis. Dazu gehörten neben der Fachtheorie auch das Vorführen eines Pferdes und die Pferdebeurteilung.


Ähnliche Beiträge