Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Altenpflegepreis M-V erstmals ausgeschrieben

Einsendeschluss ist der 5. Mai 2011

Erstmals wird in diesem Jahr ein Altenpflegepreis Mecklenburg-Vorpommern vergeben. „Mit der Verleihung wollen wir die unterschiedlichen Facetten der Pflege zeigen und ihre gesellschaftliche Bedeutung hervorheben“, sagte Sozialministerin Manuela Schwesig heute in Schwerin. „Deshalb wollen wir fachlich herausragende und beispielhafte Projekte auszeichnen und sie so einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.“

Eingereicht werden können Projekte und Angebote von ambulanten, teilstationären oder stationären Diensten und Einrichtungen oder Vereinigungen der Altenpflege, Bildungseinrichtungen und sonstigen Gruppen, die ihren Sitz in Mecklenburg-Vorpommern haben. Jeder Teilnehmer kann nur ein Projekt oder Angebot vorschlagen. Bereits mit einem anderen Preis ausgezeichnete Projekte oder Angebote können nicht berücksichtigt werden. Der Preis wird an Projektträger, Gruppen oder Organisationen vergeben, nicht an Einzelpersonen.

Der mit 1.000 Euro dotierte Preis wird vom Land Mecklenburg-Vorpommern in Zusammenarbeit mit dem Landespflegeausschuss vergeben. Beide setzen eine Jury ein. Sie bewerten die Vorschläge, die bis zum 5. Mai 2011, 12.00 Uhr bei der Geschäftsstelle des Landespflegeaus-schusses Mecklenburg-Vorpommern, Ministerium für Soziales und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern, 19048 Schwerin, eingegangen sind.

Der Preis wird am 25. Mai 2011 auf dem Landespflegekongress in Rostock verliehen.

Quelle: Ministerium für Soziales und Gesundheit MV


Ähnliche Beiträge