Wiederentdecktes Werk erlebt Erstaufführung in Pommern…


Abschlusskonzert des Konzertsommers in St. Marien in Bergen auf Rügen am Mittwoch, 30. September, präsentiert das ‚Requiem d-moll‘ (Missa pro Defunctis) von Franz von Suppé:

Am kommenden Mittwoch, 30. September, findet um 19 Uhr das Abschlusskonzert des Konzertsommers in St. Marien in Bergen auf Rügen statt. „Unser diesjähriges Abschlusskonzert wird gleichzeitig eine Premiere sein. Zum ersten Mal wird in Mecklenburg-Vorpommern das ‚Requiem d-moll‘ (Missa pro Defunctis) von Franz von Suppé erklingen“, so Kantor Frank Thomas, dem die Gesamtleitung obliegt.

Kantorei Bergen_Foto_Konrad Nickel

„Dieses groß angelegte Werk wurde erst 1990 wiederentdeckt. Dank zahlreicher Helfer, Freunde und Partner ist es gelungen, die Premiere dieses musikalisch anspruchsvollen Werks nach Bergen auf Rügen zu holen.“

Zu erleben, zu hören und zu sehen sind das international renommierte „Philharmonische Festival Orchester Posen“, geleitet von Jaroslaw Lipke, ein ausgesuchtes Solistenensemble, bestehend aus Sarah Mengs (Sopran), Annerose Kleiminger (Alt), August Schram (Tenor) und Tobias Mengs (Bass) sowie natürlich die „Kantorei an St. Marien zu Bergen auf Rügen“, die sich sehr gut auf diesen außergewöhnlichen Abend vorbereitet hat, wie Frank Thomas versichert.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Karten sind nur an der Abendkasse erhältlich, Reservierungen sind unter der Telefonnummer 03838 / 253524 möglich. Der Eintrittspreis für dieses Konzert beträgt 23 Euro, ermäßigt 17 Euro (Schüler und Studenten). Die Abendkasse öffnet um 18 Uhr. Die Veranstalter empfehlen den Besuchenden des Konzerts, warme Kleidung zu tragen.

Sebastian Kühl, Pressesprecher und Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit, Evangelisch Pommerscher Kirchenkreis

Foto: Die Kantorei beim Klassik Open Air im Klosterhof im Jahr 2013. / Aufnahme: Konrad Nickel