Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

A 20: PKW mit Sattelzug kollidiert

Nur ein Verkehrsteilnehmer leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 20 zwischen den Anschlussstellen Kreuz Wismar und Wismar-Mitte in Richtung Lübeck wurde am Mittwoch ein 73-jähriger Mann leicht verletzt. Nach dem Unfall, bei dem ein LKW und zwei PKW involviert waren, musste die A 20 Richtung Lübeck für 45 Minuten voll gesperrt werden. Den Erkenntnissen der Polizei zufolge war der Fahrer eines Mercedes gerade dabei den 73-järigen Subaru-Fahrer zu überholen, während sich beide einem Sattelschlepper annäherten. Aus noch ungeklärter Ursache kollidierte der 73-Jährige ungebremst mit dem Sattelauflieger, löste sich anschließend von diesem und schleuderte in der weiteren Folge nach links über den Überholfahrstreifen. Dadurch fuhr der 51 Jahre alte Mercedes-Fahrer in das Heck des Subaru.

Der Fahrer des Subaru wurde durch den Unfall leicht verletzt und anschließend ins Klinikum nach Wismar gebracht. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf weit mehr als 10.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die A 20 in dem Bereich für 45 Minuten voll gesperrt werden. Anschließend wurde der Verkehr eine weitere Stunde lang einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.


Ähnliche Beiträge