Innenminister Caffier übergibt Zuwendungsbescheid

Für die Errichtung eines neuen Anbaus an der Grundschule „Villa Kunterbunt“ in Anklam stellt das Innenministerium 863.000 EUR Fördermittel zur Verfügung.  Minister Lorenz Caffier übergibt den Förderbescheid heute während eines Besuches in der Region persönlich an den Bürgermeister der Stadt. „Mit dem Bauvorhaben und der damit verbundenen Freiflächengestaltung werden nicht nur die Unterrichtsbedingungen für die Schüler deutlich verbessert, auch das Stadtbild wird in seiner Gesamtheit aufgewertet“, so Innenminister Caffier.

Das Hauptgebäude der Grundschule wurde 1997 bereits durch Umbau eines ehemaligen Verwaltungsgebäudes mit Neubaustandard errichtet. Eine vor 30 Jahren als Bauarbeiterunterkunft errichtete und später als Kindergarten genutzte Baracke wird nun abgerissen und schafft so Platz für den Anbau. Das neue Gebäude wird hochwärmegedämmt und über eine kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung belüftet und gekühlt werden.

Da sich die Grundschule „Villa Kunterbunt“ in einem Wohngebiet mit hoher Bevölkerungsdichte befindet, ist auch die Auslastungskapazität an diesem Standort dauerhaft gesichert. Bei den rund 1,2 Mio. Euro Gesamtkosten für den Neubau wird die Hansestadt selbst 329.000 Euro an Eigenmitteln aufbringen.