Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

70-jähriger Autofahrer in Parchim mit 2,23 Promille gestoppt

Rentner konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen

Am frühen Samstagmittag wurde in Parchim ein betrunkener Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 70-Jährige hatte einen Atemalkoholwert von 2,23 Promille und war nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Polizei veranlasste daraufhin eine Blutprobenentnahme. Die 71-jährige Beifahrerin, die nicht alkoholisiert und im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, durfte ihren Weg mit dem Familienwagen fortsetzen. Gegen den Beschuldigten wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.


Ähnliche Beiträge