Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

6 Medaillen und neue persönliche Bestleistungen bei IDM Leichtathletik

Die vom Deutschen Behindertensportverband (DBS) veranstalteten Internationalen Deutschen Meisterschaften 2010 der Leichtathletik in Bottrop sind Geschichte.

Am vergangenen Wochenende waren bei den Wettkämpfen in Bottrop Teilnehmer aus 40 Ländern am Start. Die kleine Mannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern bestand aus vier Athleten, die sehr stolz auf ihre Ergebnisse sein können. Insgesamt waren sie mit sechs Medaillen und weiteren Platzierungen super erfolgreich.

Zu den besten Leistungen gehörten 11,21s (Vorlauf) über 100m von Jana Schmidt vom LAV Waren-Müritz. Damit hat sie die WM-Norm in ihrer Startklasse erfüllt. Im Endlauf gewann sie trotz eines „verschlafenen“ Starts die Goldmedaille mit 11,40s. Im Speerwerfen erreichte Jana eine Weite von 27,21m und gewann ihr zweites Gold. Eine weitere Bronzemedaille im Kugelstoßen mit 9,10m machten ihren Erfolg komplett.

Ganz hervorragend waren 24,58s von Nick Weihs über 200m in seiner Startklasse. Diese bedeuteten den Gewinn einer Goldmedaille und eine neue persönliche Bestleistung! Im Weitsprung erkämpfte Nick mit 5,18m und mit 12,32s über 100m, jeweils einen 2. Platz. Er wurde auf Grund seiner erreichten Leistungen für die Junior World Championships im August 2010 in Olomouc (Tschechien) nominiert.

Auch Sebastian Vogt vom 1. LAV Rostock konnte bei seinen zweiten IDM mit neuen persönlichen Bestleistungen überzeugen. Er sprang 5,98m weit und lief über 100m 11,74s. Mit beiden Leistungen gewann er eine Goldmedaille! Über 5000m erkämpfte sich Holger Regber vom 1. LAV Rostock mit einer Zeit von 19:35,12 min. einen guten 4. Platz.

Durch das gute Abschneiden Mecklenburg-Vorpommerns Sportler war die Stimmung am Wochenende für die nächsten sportlichen Ereignisse sehr motivierend. Die Athleten haben gezeigt, dass sie zu den Besten der deutschen Leichtathletik gehören!

I. Müller/J. Golzow


Ähnliche Beiträge