Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

50-jähriger auf der A 20 überfallen

Täter raubte BMW und konnte unentdeckt fliehen

Am Dienstagmorgen wurde ein 50-jährige Fahrer eines BMW auf dem Parkplatz „Selliner See“ an der A 20 seines Fahrzeugs beraubt. Laut Polizeiangaben machte der 50-Jährige auf der Fahrt in Richtung Lübeck auf dem Parkplatz eine Pause und stelle sein Fahrzeug direkt vor dem Toilettenhaus ab. Nach Verlassen des Pkw wurde er auf der Toilette von einem nachkommenden Mann in den Genickbereich geschlagen. Der 50-Jährige ging daraufhin Zu Boden worbei der Tatverdächtige die Schlüssel für den BMW forderte.

Nach Herausgabe des Schlüssels flüchtete der Täter mit dem BMW und wurde von einem dunklen Pkw Kombi (vermutlich Passat) gefolgt. Auffällig an dem dunkelfarbigen Kombi war eine auf dem Dach befindliche längere Funkantenne, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Fahrzeuge sollen den Parkplatz in Richtung Lübeck verlassen haben. Die Polizeibeamten stellten den BMW anschließend mit geöffneten Türen und Kofferraum
auf der B 192 auf Höhe der Ortschaft Zurow auf einem Pendlerparkplatz fest. Alle im Pkw befindlichen privaten und geschäftlichen Sachen wurden entwendet.

Die Kriminalpolizei ermittelt. Hinweise bitte an die Polizei Wismar Tel.: 03841-2030

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:
männlich
ca. 35 Jahre alt
ca. 1,85m groß
kräftige Gestalt
Akzent: osteuropäisch
Bekleidung: blauer grauer Anorak/Parka
blau graue Pudelmütze (ohne Bommel)
dunkelblondes bis zum Nacken reichendes Haar (aus der Mütze herausragend)


Ähnliche Beiträge