Am 18. März 2009 findet nunmehr der 5. Fachtag der Norddeutschen Gesellschaft für Bildung und Soziales gGmbH (kurz: NBS) statt. Wie auch in den vergangenen Jahren werden wir im Tagungs- und Freizeitzentrum des BBW in Greifswald tagen. Die diesjährige Veranstaltung steht unter dem großen Thema „Jugendhilfe und Bildung? – „Zukunftsfalle“ Herkunft“ und verfügt damit wieder über einiges Diskussionspotential.

Wir wollen in Vorträgen und Workshops unter anderem herausfinden, ob denn Jugendhilfe etwas mit Bildung zu tun hat und ob es wirklich die „Zukunftsfalle“ Herkunft gibt. Die Referenten des Vormittages werden u.a. Herr Prof. Dr. Struck von der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg, u.a. Autor des Buches „Die 15 Gebote des Lernens“ und Frau Ute Schmidt, Referentin des Ministeriums für Soziales und Gesundheit sein.

Am Nachmittag finden Workshops statt, die das Thema unter einem eher praktischen Blickwinkel betrachten. So z.B. ein Workshop in einer Kooperation von Schule und Wohngruppe, in dem deren Zusammenarbeit zur Förderung der Kinder und Jugendlichen vorgestellt wird. In einem weiteren Workshop stellt die Kompetenzagentur „Chance“ ihre Arbeit vor und beschäftigt sich mit der Frage, was benachteiligte Jugendliche brauchen, um das „Bildungsufer“ zu erreichen.

Enden wird die Veranstaltung mit einem Plenum, in Rahmen dessen die Workshops die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentieren. Bis zum 11. März 2009 können Interessierte sich zu diesem Fachtag bei der NBS Jugend- und Familienhilfe unter 03834-835711 anmelden.