Teilnehmer aus ganz Deutschland und der Schweiz

Unberührte Natur in M-V – hier am Faulen See in Schwerin. Foto: M.M.

Zu den 29. Nordischen Baumtagen vom 26. bis 28. Juni 2019 in Rostock-Warnemünde haben sich rund 150 Planer, Baumpfleger, Gutachter, Förster und Behördenmitarbeiter aus Deutschland und der Schweiz angesagt. Dies teilt das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege mit.

Das Forum widmet sich aktuellen Entwicklungen in Natur- und Klimaschutz sowie der Baumgesundheit. Auf dem Programm stehen beispielsweise klimatische Wirkungen städtischer Vegetation, ein Handlungsleitfaden bei Extrem-Wetter, Baumkontrollen und die Bundesartenschutzverordnung. Darüber hinaus werden die Teilnehmenden Exkursionen in den Botanischen Garten Rostock, zum Arankawiesenpark Warnemünde, in den Rostocker Zoo sowie zu Naturdenkmalen und Alleen im Landkreis Rostock unternehmen.

Veranstaltet wird das Seminar von der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege, und der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. unter der Schirmherrschaft des Rostocker Senators für Bau und Umwelt Holger Matthäus.

Pressemitteilung der Stadtverwaltung Rostock