Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

2.600 Euro für Präventionsprojekt – Caffier übergibt Förderbescheid

Innenminister Lorenz Caffier hat heute für das Präventionsprojekt „Zukunft gelingt gemeinsam!“ in Waren einen Fördermittelbescheid über 2.670 EUR des Landesrates für Kriminalitätsvorbeugung (LfK) übergeben.

Das Projekt ist Teil der für November geplanten gemeinsamen Präventionswoche der Stadt Waren und der Polizeiinspektion Waren.

Einige Schwerpunkte und Themen der Präventionswoche des vergangenen Jahres sollen aufgrund der damaligen großen Resonanz und der nach wie vor bestehenden Aktualität nochmals aufgegriffen werden. So widmen sich verschiedene Angebote den Themen Gewalt, Diskriminierung und Mobbing gegen Kinder und Jugendliche, aber auch unter Kindern und Jugendlichen selbst. Für sie werden an den Schulen und in den Jugendclubs der Stadt z.B. Konflikt- und Deeskalationstraining, Selbstbehauptungstraining oder Filmvorführungen zur Drogenproblematik angeboten. Lehrer und Eltern können sich in einem speziellen Workshop mit Fragen der Medienkompetenz auseinandersetzen. Die Veranstalter wollen mit ihren Angeboten Wege für gewaltfreie Konfliktlösungen aufzeigen und so das soziale Klima an den Schulen und Jugendeinrichtungen verbessern.

„Es ist wichtig, Kinder und Jugendliche stark zu machen, damit sie Gewalttaten nicht hilflos ausgeliefert sind, sondern sicher aufwachsen“, begründete Innenminister Lorenz Caffier seine Entscheidung für die finanzielle Unterstützung der Projektwoche. „Der Erfolg von Präventionsarbeit hängt nicht nur von den Inhalten, sondern auch von deren Kontinuität ab. Die Stadt Waren kann hier auf eine enge Zusammenarbeit und jahrelange Kooperation der Schulen und der Polizei zurück blicken.“

Dem LfK stehen in diesem Haushaltsjahr insgesamt 326.000 EUR für die Förderung von Präventionsprojekten zur Verfügung. Schwerpunkt der Förderung sind auch in diesem Jahr wieder Projekte im Bereich der allgemeinen Kinder- und Jugendkriminalität.


Ähnliche Beiträge