Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

15.FINA-Weltmeisterschaften im Schwimmen 2013 in Norddeutschland ?!

Entscheidung über Vergabe der Ausrichterrechte am 18. Juli

BrittaThRAm Samstag, dem 18. Juli wird der Schwimm-Weltverband FINA im Rahmen der 13. FINA-Weltmeisterschaften in Rom (17. Juli bis 2. August) offiziell bekannt geben, welcher der drei Bewerber den Zuschlag zur Ausrichtung der 15. FINA Weltmeisterschaften im Jahr 2013 erhält.

Am Vormittag haben die Delegationen mit den drei Bewerberstädten Moskau, Dubai und Hamburg noch einmal Gelegenheit, die wichtigsten Attribute ihrer Bewerbung in einer jeweils 30-minütigen Präsentation herauszustellen.

BKS„Wir werden Wettkampfstätten präsentieren, die den jeweiligen Disziplinen optimale Entfaltungsmöglichkeiten gewähren und eine Stadt, die das Element Wasser lebt und attraktive Rahmenbedingungen für eine WM bietet “, so Dr. Christa Thiel, Präsidentin Deutscher Schwimm-Verband e.V. (DSV).

Prof. Dr. Karin von Welck, Hamburger Senatorin für Kultur, Sport und Medien, ergänzt: „Hamburg vereint auf einmalige Weise Urbanität mit maritimem Flair, kann durch kurze Wege punkten und hat zudem eine Schwimm-Tradition, die durch eine starke Breitensportbewegung sowie nicht zuletzt hochmoderne Trainingsbedingungen für deutsche Top-Athleten befördert wird.“

SchwimmenIm Bewerbungsverfahren um die 15. FINA Weltmeisterschaften hatten der DSV und Hamburg am 2. März 2009 die offiziellen Bewerbungsunterlagen beim Weltverband FINA eingereicht.

Im Mai war eine FINA Delegation zur Besichtigung und Evaluierung der potentiellen Wettkampfstätten in die Hansestadt gekommen. Mit der Bekanntgabe der Vergabe der Ausrichterrechte am 18. Juli endet das Bewerberverfahren offiziell.

F.: Bei den Schwimm-WM 2009 starten nicht nur Britta Kamrau und Thomas Rupprath aus Rostock … Es geht in Rom auch darum, wer die Schwimm-WM im Jahr 2013 austrägt ! (Fotos: M.Michels)


Ähnliche Beiträge