Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

13. Bundesseniorensportfest der Behinderten macht Station auf Usedom

Aktive Senioren aus ganz Deutschland bewegen sich vom 8. bis zum 15. März auf der Insel


Hunderte Sportler aus allen Teilen Deutschlands haben sich angesagt. Vom 8. bis zum 15. März treffen sich fast 600 Mitglieder des Deutschen Behindertensportverbandes e. V.  (DBS) aus 32 Vereinen und 14 Landesverbänden im Ostseebad Zinnowitz. Die meisten Aktiven reisen aus Nordrhein-Westfalen und Württemberg an und nutzen das Bundesseniorensportfest als ideale Gelegenheit um sportliche Bewegung mit Geselligkeit und Urlaub zu verbinden.

Nachdem in den letzten Jahren eher der Süden oder die Mitte Deutschlands Ziel für viele aktive Seniorinnen und Senioren war, kehrt das beliebte Sportfest wieder an die See zurück. Diesmal geht es direkt ans Meer ins Ostseebad Zinnowitz. Der fast 700-Jährige Ort gehört zu den schönsten Seebädern auf der Insel Usedom. Beeindruckende Bäderarchitektur, eine großzügige Promenade, der flach abfallende weiße Sandstrand, die Bernsteintherme mit Strandsauna und Schwimmbereich mit Meerwasser, das Theater und die Tauchgondel an der 315 m langen Seebrücke bieten beste Voraussetzungen für das 13. Bundesseniorensportfest der Behinderten.

Hier im Ostseebad hat man sich gut auf die Gäste vorbereitet, sagt Kurdirektorin Monika Schillinger, die in diesem Jahr die Schirmherrin des Bundesseniorensportfestes ist: „Wir freuen uns, dass Zinnowitz als Austragungsort ausgewählt wurde, sind gespannt auf die Wettkämpfe und viele interessante Begegnungen und werden natürlich gute Gastgeber sein.“ Viele Zinnowitzer haben sich an den Vorbereitungen beteiligt, sei es mit guten Konditionen für die gewählten Unterkünfte, die Betreuung während der Wettkampftage oder die Gestaltung des Pommernabends durch den Carnevals Club Zinnowitz und den Usedomer Köche Klub.

Gemeinsam mit der Kurverwaltung Zinnowitz hat der DBS auch dieses Jahr ein attraktives Programm zusammengestellt. Das einwöchige Bundesseniorensportfest der Behinderten ist vielfältig und abwechslungsreich. Neben einem Gesundheitsforum stehen Frisbee-Golf auf dem Plan, ein Geschicklichkeitswettbewerb, eine Rätselrallye und eine Volks- oder Radwanderung.

Der Geschicklichkeitswettbewerb am 11. und 12. März beispielsweise wird ab 10 Uhr als Zehnkampf in der großen Sporthalle der Sportschule Zinnowitz ausgetragen. Der Volks- und Radwandertag am 14. März beginnt um 9.15 Uhr mit einer „Nordic Walking macht mobil“-Show.


Ähnliche Beiträge