Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

1. Halbjahr 2008: Wachstum der Wirtschaftsleistung um 1,8 Prozent in M-V

Nach vorläufigen Berechnungen des Arbeitskreises Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder, dem auch das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern angehört, stieg das Bruttoinlandsprodukt, umfassender Ausdruck für die volkswirtschaftliche Gesamtleistung, in Mecklenburg-Vorpommern im 1. Halbjahr 2008 preisbereinigt um 1,8 Prozent an.

Im Durchschnitt der neuen Bundesländer (ohne Berlin) stieg das Bruttoinlandsprodukt um 2,1 Prozent. Im früheren Bundesgebiet einschließlich Berlin kam es zu einem Wachstum der Wirtschaftsleistung um 2,5 Prozent. Das deutsche Bruttoinlandsprodukt stieg um 2,4 Prozent.

Einen gewichtigen Anteil am Wirtschaftswachstum im 1. Halbjahr 2008 hatte unter anderem das Verarbeitende Gewerbe. In diesem für die Gesamtwirtschaft bedeutenden Bereich stieg die Bruttowertschöpfung in Vorjahrespreisen um 7,8 Prozent. Damit war das Wachstum im Verarbeitenden Gewerbe deutlich höher als im Durchschnitt Deutschlands (+ 4,4 Prozent) und lag auch über dem Durchschnitt der neuen Länder ohne Berlin (+ 6,8 Prozent). Im früheren Bundesgebiet einschließlich Berlin stieg die Wirtschaftsleistung des Verarbeitenden Gewerbes preisbereinigt um 4,2 Prozent.

Ebenfalls auf Wachstumskurs war im 1. Halbjahr 2008 vor allem auch der Bereich Verkehr und Nachrichtenübermittlung. In den Bereichen öffentliche Verwaltung, Verteidigung und Sozialversicherung sowie Erziehung und Unterricht war die Entwicklung allerdings rückläufig.


Ähnliche Beiträge